Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network V Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern




 
Nowack verkürzt Abstand zu SPD in Witten
Einen Tag nach der Landtagswahl freuen sich die Wittener Christdemokraten über den Sieg der Landes CDU, die als stärkste Kraft den Ministerpräsidenten in NRW stellen wird.
weiter

Altes Büchereigebäude mit neuem Glanz
Am heutigen Sonntag öffneten sich die Türen der evangelischen Popakademie zum ersten mal für alle Wittener. Neben der Besichtigung der Räumlichkeiten, gab es interessante Vorträge und natürlich viel Musik.
weiter


Besuch der neuen KiTa der Lebenshilfe in Bommern und des neuen St. Elisabeth-Hospiz
Der Familienpolitische Sprecher der CDU Landtagsfraktion NRW, Bernhard Tenhumberg, ein ausgewiesener Sozialexperte in der Landespolitik, war auf Einladung des örtlichen CDU-Landtagskandidaten Simon Nowack zu Gast in Witten. Gemeinsam mit dem örtlichen Bundestagsabgeordneten und Parlamentarischen Staatssekretär Dr. Ralf Brauksiepe besuchte er die neue Kindertagesstätte der Lebenshilfe in Bommern.
weiter

19.04.2017
Kandidatenchek des WDR Fernsehens
Simon Nowack
http://kandidatencheck.wdr.de/kandidatencheck/img/Simon_Nowack/683727-L.jpg

19.05.2017
Talk "Wirtschaft 4.0 ? Deutschlands Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit stärken? mit Angela Merkel, Hajo Schumacher, Rolf Schrömgens (Gründer & CMO Trivago) und Markus Ament (Gründer und CSO Taulia)
19.05.2017
?Alte Denke, neue Denke?! Innovationen im digitalen Zeitalter? -- Keynote von Prof. Dr. Jürgen Gausemeier, Vizepräsident der ACATECH und Deutschlands führender Industrie-4.0-Experten
19.05.2017
Bei der heutigen #cnight2017 betonte die CDU-Vorsitzende Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel die Chancen von Digitalisierung: "Durch die Digitalisierung entstehen nicht weniger, sondern andere Arbeitsplätze." Sie betonte, wie wichtig es sei, Veränderung als Normalität zu verstehen. "Wir wollen, dass innovative Unternehmen nach Deutschland kommen." Gleichzeitig wies sie darauf hin, dass sich unternehmerische Initiative nicht per Gesetz verordnen lasse.